Freiwillige Jahresabschlussprüfung

Der Gesetzgeber schreibt für kleine Kapitalgesellschaften und bestimmte Personengesellschaften oder Unternehmen anderer Rechtsformen keine zwingende gesetzliche Jahresabschlussprüfung vor. Durch eine freiwillige Jahresabschlussprüfung kann jedoch das Vertrauen von Banken, Kapitalgebern, Geschäftspartnern und Gesellschaftern positiv gestärkt werden. Freiwillige Prüfungen werden teilweise auch durch den Gesellschaftsvertrag gefordert.

Analyse betrieblicher Prozesse

Wir bieten Ihnen neben der erfolgreichen Prüfung auch einen wichtigen Mehrwert in Form einer Analyse Ihrer betrieblichen Prozesse.

Dadurch können wir gemeinsam mit Ihnen Schwachstellen feststellen, maßgeschneiderte Lösungen entwickeln und Ihrem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Weitere Vorteile einer freiwilligen Jahresabschlussprüfung

  • Eine Abschlussprüfung umfasst nicht nur die Feststellung der zahlenmäßigen Richtigkeit des Jahresabschlusses, sie zielt zudem auch auf die Zweckmäßigkeit und Effektivität des im Unternehmen eingerichteten internen Kontrollsystems ab, für welches gesetzliche Vertreter verantwortlich ist. Eine freiwillige Jahresabschlussprüfung stellt für den gesetzlichen Vertreter eines nicht prüfungspflichtigen Unternehmens eine zusätzliche Möglichkeit der Absicherung dar.
  • Abgesehen von der Einrichtung eines angemessenen internen Kontrollsystems ist der gesetzliche Vertreter des Unternehmens für die Aufstellung des Jahresabschlusses verantwortlich. Ihn können nicht nur Geldstrafen für die verspätete Aufstellung des Jahresabschlusses treffen, sondern auch zivil- und strafrechtliche Konsequenzen in Zusammenhang mit der unternehmensbezogenen Darstellung im Jahresabschluss drohen. Aus diesem Grund liegt eine freiwillige Abschlussprüfung im Interesse des gesetzlichen Vertreters.
  • Die unabhängige Prüfung durch einen unbefangenen, fachkundigen Dritten kann möglicherweise vorhandene Fehler aufdecken, die den Betriebsangehörigen verborgen bleiben. Das stellt eine weitere Kontrollmaßnahme im Unternehmen dar.
  • Ein weiterer Vorteil, der sich durch eine Jahresabschlussprüfung ergibt, ist, dass sich aus einem testierten Jahresabschluss für Investoren und Gläubiger, insbesondere Banken, eine höhere Wertigkeit des enthaltenen Zahlenmaterials ergibt, als aus einem ungeprüften. Der Bericht des Wirtschaftsprüfers unterstreicht die Vertrauenswürdigkeit und Kompetenz des geprüften Unternehmens und verbessert somit dessen Position gegenüber Investoren und Gläubigern.
  • Zudem können aus einer umfassenden Wirtschaftsprüfung wertvolle Anregungen und Vorschläge für die Leitung des Unternehmens gewonnen werden, da die Gesellschaft aus einem anderen Blickwinkel, nämlich aus einem externen und unabhängigen, betrachtet wird.