Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung sind Vertrauenssache.


Als Unternehmerin und Unternehmer wissen Sie, wie wichtig eine kontinuierliche, professionelle Beratung in Sachen Steuern und Wirtschaftsprüfung für Ihren wirtschaftlichen Erfolg ist.

Meiners & Euler ist hochqualifizierter Dienstleister für Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatung sowie Finanz- und Rechnungswesen im Großraum Köln. Wenn Ihr Unternehmen zu den kleinen und mittelgroßen Handels- bzw. Kapitalgesellschaften gehört, sind Sie bei uns in besonders guten Händen. Insbesondere auf die Rechtsform der GmbH und die Betreuung deren Gesellschafter haben wir uns seit unserer Gründung im Jahr 1970 spezialisiert.

Diese Vorteile sprechen für die
Meiners & Euler Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

Kunden-Zufriedenheit

93 % unserer Mandanten sind zufrieden bis sehr zufrieden mit unseren Leistungen (Note 1,6)!*

Weiterempfehlungsquote

100 % unserer Mandanten sind bereit, uns weiter zu empfehlen!*

Faire Honorarpolitik

Top-Leistungen bei fairer und transparenter Honorarpolitik laut Rating unserer Mandanten!

Fachliche Kompetenz

Hohe fachliche Kompetenz im partnerschaftlichen und lösungsorientierten Dialog ist unser Ansatz, bei uns gibt es keine Beratung „von oben herab“.

Qualifiziertes Netzwerk

Auf unser Netzwerk von besonders qualifizierten Anwälten, Notaren und Beratern können Sie zählen.

Immer auf dem neuesten Stand

Unsere Berufsträger und Mitarbeiter sind durch monatliche Schulungen fachlich immer auf dem neuesten Stand der steuerlichen Gesetzgebung!

Geprüftes Qualitätsmanagement

Unsere Steuerkanzlei arbeitet volldigital mit einem geprüften Qualitätsmanagement-System!
  • - Auszug aus unseren Kundenstimmen
    Meiners & Euler haben mir in einer sehr schwierigen Lage wirklich weitergeholfen. Andere Steuerberater können meist nur Buchhaltung oder Beratung, bzw. noch schlimmer, beraten gar nicht!
    - Auszug aus unseren Kundenstimmen
  • - Auszug aus unseren Kundenstimmen
    Bei M&E wird täglich gebucht - woanders dauert das schon mal anderthalb Monate! So sparen wir eine eigene Abteilung und haben einen echten Mehrwert!
    - Auszug aus unseren Kundenstimmen
  • - Auszug aus unseren Kundenstimmen
    Alles hat reibungslos und vor allen Dingen zeitnah geklappt. Jahresabschlüsse werden fertiggestellt anstatt problematisiert. Es werden keine Probleme geschaffen, sondern gelöst!
    - Auszug aus unseren Kundenstimmen
 

Unser Dienstleistungsangebot


Als hochqualifizierte Steuerberater und Wirtschaftsprüfer für GmbHs bieten wir Ihnen ein umfangreiches und modernes Dienstleistungsangebot in den Kernbereichen Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatung sowie Finanz- und Rechnungswesen.
 

Blog


News und praxisrelevante Beiträge zum Steuerrecht und Wirtschaftsrecht.
12. November 2018
Job-Tickets und Firmen-Fahrrad lt. Bundestagsbeschluss zukünftig steuerfrei
Der Bundestag verabschiedete am 08.11.2018 eine Änderung des Einkommensteuergesetzes, wonach ab 01.01.2019 Jobtickets und das Firmenfahrräder nicht mehr als Sachbezug der Einkommensteuer unterliegen. Umweltfreundliches Verhalten von Pendlern wird damit endlich angemessen honoriert. Elektroautos und Hybridfahrzeuge werden […]
2. November 2018
GmbH: Einspruch gegen „Null-Bescheid“ zur Körperschaftsteuer bei fehlerhaftem Verlustfeststellungsbescheid
Zur Sicherung eines Verlustvortrages zur Körperschaftsteuer ist sowohl ein Einspruch gegen den Verlustvortragsbescheid, als auch gegen den „Null-Bescheid“ zur Körperschaftsteuer im Verlustjahr notwendig, wenn der Verlustfeststellungsbescheid fehlerhaft sein sollte. Dies hat der BFH mit Urteil zum […]
26. Oktober 2018
Limited: Umwandlung in GmbH wegen Brexit
Der bevorstehende „Brexit“ am 29.03.2019 macht einen dringenden Handlungsbedarf bei den „deutschen“ Limiteds erforderlich. Damit es nicht zum (steuerlichen) Super-GAU von Aufdeckung stiller Reserven (z.B. bei Ltds mit Grundvermögen) kommt, ist es u.U. erforderlich, die Ltd […]
26. Oktober 2018
GmbH: Rückgängigmachung einer VGA
Eine vom Finanzamt festgestellte verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) kann nicht durch nachträgliche zivilrechtliche Rückgängigmachung geheilt werden. Dies hat das Finanzgericht Nürnberg mit Urteil vom 10.05.2017 festgestellt. Bei einer unentgeltliche Übertragung einer Tochter-GmbH an den Sohn des beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführers […]
12. Oktober 2018
GmbH: Anerkennung Ehegatten-Arbeitsverhältnis
Stundenzettel alleine reichen nicht, um gegenüber dem Finanzamt ein Ehegatten-Arbeitsverhältnis bzw. ein Arbeitsverhältnis unter nahen Angehörigen durchzusetzen (FG Rheinland-Pfalz, Az. 4 K 1702/16) Legt die Gesellschaft hier lediglich Stundenzettel vor, genügt das unter Umständen nicht für […]
1. Dezember 2017
GmbH/Unternehmergesellschaft: Häufige Fehler bei der Hinterlegung im eBundesanzeiger
Viele Unternehmer lassen sich nicht gerne „in die Karten“ schauen und veröffentlichen nur widerwillig. Es sollte daher selbstverständlich sein, dass nur das absolut nötigste im eBundesanzeiger einsehbar ist. Bei der Hinterlegung von Jahresabschlüssen einer Kleinstkapitalgesellschaft (lt. […]
10. November 2017
GmbH: Ist der c/o-Zusatz bei GmbH in Privatwohnung des Geschäftsführers zulässig?
Lt. OLG Hamm (AZ 27 W 2/16) ist ein c/o-Zusatz bei der Geschäftsanschrift einer GmbH nicht grundsätzlich unzulässig und kann in das Handelsregister eingetragen werden. Dies ist auch dann der Fall, wenn der Geschäftsführer kein Geschäftsschild […]
2. November 2017
GmbH: Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Transparenzregister durch die Gesellschafterliste
Durch die Errichtung des Transparenzregisters (Reaktion auf die „Panama-Papers“) kommen wieder neue bürokratische Pflichten auf den GmbH-Geschäftsführer zu. Bis zum 01.10.2017 waren Meldungen an das og. Register elektronisch einzureichen, insbesondere bei Besonderheiten in der Gesellschafterstruktur. Gute […]
19. Oktober 2017
GmbH: Erwerb eigener Anteile
Der Erwerb eigener Aktien durch die Gesellschaft selbst (z.B. bei Ausscheiden eines Gesellschafters) werden diese offen vom Eigenkapital abgesetzt. Die Differenz zwischen Nennwert und Kaufpreis ist mit den Rücklagen zu verrechnen. Ein „parken“ der Anteile macht […]
 

Bestnoten!


Einer unabhängigen Studie zufolge würden unsere Mandanten uns zu hundert Prozent weiterempfehlen. 93 % bewerten unsere Leistungen mit der Note 1,6.* Und das liegt sicher nicht allein daran, dass wir sehr vertrauensvolle, persönliche Beziehungen zu unseren Mandanten pflegen.
 
  • 93% Kundenzufriedenheit93%
  • 100% Weiterempfehlungsquote100%